Warmluftöfen TURBO 30 kW mit Ventilator zur Fern-Wärmeverteilung

Diese Öfen sind zur Fern-Wärmeverteilung bestimmt können auch außerhalb des zu beheizenden Raums aufgestellt werden  (Kesselhaus u.Ä.). Dieser Ofentyp ist komplett ummantelt und mit einem Radialventilator ausgestattet, der die Luft in den unteren Teil des Ofens bläst. Die Luft kühlt nicht nur die Wände des Ofens ab, sondern auch den Warmluft-Röhrenaustauscher, der Bestandteil des Ofens ist.  Die erhitzte Luft wird danach in den Flansch mit einem Durchmesser von 315 mm geleitet. Weiter kann sie über Warmluftleitungen weitergeleitet werden. Dieser Kreis kann geschlossen sein und mit einer Filteranlage komplettiert werden. Die Öfen sind mit einem Thermometer, einer elektronischen Regulierung der Drehzahl des Ventilators ausgestattet, der in Abhängigkeit von der Temperatur, eine ideale Luftströmung gewährleistet und gleichzeitig als thermostatischer Schalter dient.

Öfen Turbo Merkblatt

Zertifikate


VORTEILE DER WARMLUFTÖFEN TURBO 30 KW

  •  Hoher Wirkungsgrad
  •  Eingebauter Wärmeaustauscher
  •  Aus feuerfestem Stahl verwendet Röhren
  •  Massive Konstruktion der Feuerkammer, hergestellt aus Material mit einer Stärke von 5 mm.
  •  Zweikammer-Verbrennungssystem
  •  Airwash-System – Selbstreinigung der Glasscheibe
  •  Lange Brenndauer
  •  Einfache bedienung der primär- und sekundärluft
  •  Schamotte-Feuerkammer
  •  Geringer Holzverbrauch
  •  Anlegen von Holzscheitel mit einer Länge zu 70 cm möglich
  •  Die Öfen können außerhalb des zu beheizenden Raums aufgestellt werden (z.B. Kesselhaus)
  •  Die erhitzte Luft kann weitergeleitet werden
  •  Reduzierung des Überheizungsrisikos – längere Lebensdauer
  •  Automatische Regulierung der Ventilatordrehzahl
  •  Niedrige Anschaffungskosten für Wärmeleitungen
  • Der Ofen erfüllt die strengen europäischen Emissionsnormen

TECHNISCHE PARAMETER DER WARMLUFTÖFEN TURBO 30 KW

  •  Nennleistung 22 kW
  •  Leistung 12 bis 30 kW
  •  Beheizter Raum 300 bis 700 m3
  •  Brennstoffverbrauch 6,0 kg/St.
  •  Effektivität 87,00 %
  •  Emission CO bei O2=13% - 0,08 %
  •  Durchflussmenge der erwärmten Luft 1000 m3/St.
  •  Ständige Temperatur am Austritt ca. 50 – 110 Grad C
  •  Leistungsaufnahme des Ventilators 168 W
  •  Durchmesser des Rauchabgasrohrs 150 mm
  •  Zug des Schornsteins 12 Pa
  •  Höhe 1 170 mm
  •  Breite 650 mm
  •  Tiefe 1 033 mm
  •  Gewicht 240 kg

GEBRAUCH DER WARMLUFTÖFEN TURBO 30 KW:

in Einfamilienhäuser,
Tischlereien – Werkstätten, Trockenräume für Holz und Ähnliches
Landwirtschaft - Beheizung von Werkstätten
Industrie - Beheizung von Hallen, Umschlagstätten und Lagerräumen sowie deren Schutz vor Frost
Automobilsektor- Beheizung von Werkstätten, Karosseriewerkstätten u.Ä.
Bauwesen – Beheizung von Baustellen und deren Schutz vor Frost
sonstige Räume, in denen kein offenes Feuer sein kann bzw. darf 

HOHER WIRKUNGSGRAD

Die hohe Effizienz des Ofens gewährleistet das Zweikammer-Verbrennungssystem, das die perfekte Verbrennung der beim Brennvorgang entstehenden Gase ermöglicht. Die beim Brennvorgang entstehende Wärme erhitzt nicht nur den Mantel des Ofens selbst, sondern auch den in den Rauchwegen eingebauten Röhrenaustauscher. Diese Wärme wird durch den Ventilator in den beheizten Raum geblasen. Die permanente Temperatur der ausgeblasenen Luft beträgt ca. 50 – 110oC abhängig von der Intensität der Beheizung.

EINGEBAUTER WÄRMEAUSTAUSCHER

Zur Wärmeübertragung kommt es direkt von den Flächen des Wärmeaustauschers auf die strömende Luft. Die Luftströmung ist durch einen Radialventilator gewährleistet. Die Verbrennungsgase werden nach dem Durchströmen durch den Wärmeaustauscher in den Schornstein abgeführt.

ZWEIKAMMER-VERBRENNUNGSSYSTEM

Dieses System erlaubt einen maximalen Verbrennungsgrad zu erreichen, da das Holz nicht nur in der unteren Kammer brennt, sondern der Rauch wird ebenfalls in der oberen Kammer, die er passieren muss, verbrannt. Nur diese Technologie gewährleistet einen maximalen Verbrennungsgrad (mehr als 80%) mit einem minimalen Volumen an Restasche und langen Nachlegeintervallen. Diese Art und Weise der Verbrennung ist sehr wirtschaftlich – es kommt zu einer großen Einsparung an Brennstoff (30 – 40%) bei einer vergleichbaren Leistung sowie zur Reduzierung des Gehalts an Gasen und Staubteilchen mit  minimaler Auswirkung auf die Umwelt.

ES KÖNNEN GANZE HOLZSCHEITE MIT EINER LÄNGE VON 70 CM ANGELEGT WERDEN

Als Brennstoff wird jedwedes Holz, zumindest auf eine bestimmte Länge hergerichtet,  verwendet. Der Vorteil ist die Möglichkeit der Verbrennung auch von nicht gespaltetem Blockholz, dessen Größe sich nach der Größe der Ofentür mit einem Durchmesser von 320 mm.

LANGE BRENNDAUER

Dank der angewandten Technologie der Zweikammerverbrennung und des Wärmeaustauschers mit Ventilator, die die Effizienz des Ofens erhöht, ist es möglich die Zufuhr der Primärluft zu reduzieren und dadurch die Brenndauer des Berennstoffs zu verlängern.

EINFACHE BEDIENUNG DER PRIMÄRLUFT

Die Leistung wird durch die Menge der angesaugten  Luft, durch die Schiebeöffnungen in der Tür sowie die Klappe an der Rückwand des Ofens reguliert.

SCHAMOTTE-FEUERSTELLE (LANGE LEBENSDAUER)

Der Boden der Brennkammer ist mit glatten Schamotteplatten ausgekleidet, was eine einfache Entnahme der Asche ermöglicht und die Lebensdauer des Ofens verlängert.